Öffnen der Kassenschublade über die Windows-Eingabeaufforderung

Du bist hier:

Einführung

In diesem Anwendungshinweis wird erläutert, wie Sie eine mit dem Star Printer verbundene Kassenschublade über die Windows-Eingabeaufforderung öffnen. Diese Anweisungen gelten für alle Sterndrucker, die Kassenschubladen unterstützen.

 

Unterstützte Drucker: TSP100-Serie, mC-Print-Serie, TSP650II, FVP10, TSP700II, TSP800II, TSP1000, SP700

Unterstützte Schnittstellen: Seriell, Parallel, USB

Anwendbare Umgebungen: Windows 10 (32/64-Bit), Windows 8 (32/64-Bit), Windows 7 (32/64-Bit)

Benötigte Sternwerkzeuge (seriell / parallel): Keiner. Der Befehl wird direkt an den Druckeranschluss gesendet.

Benötigte Sternwerkzeuge (USB): Star Virtual Serial Port-Treiber

 

Anschließen der Kassenschublade an den Drucker

Suchen Sie den Peripherie-Anschluss auf der Rückseite des Druckers mit der Bezeichnung „DK“.

Hinweis: Das obige Bild zeigt die Position dieses Ports am TSP700II. Die Position und das Erscheinungsbild anderer Anschlüsse um den Peripherie-Anschluss können zwischen den Sterndruckern variieren.

Schließen Sie das Kabel der Kassenschublade an den Anschluss „DK“ des Druckers an.

Serielle / parallele Verbindungen

Bei Verwendung einer seriellen oder parallelen Schnittstelle ist kein Star-Treiber erforderlich, um die Schublade über die Eingabeaufforderung zu öffnen.

Stellen Sie sicher, dass der Drucker an den Computer angeschlossen ist und die Kassenschublade an den Drucker angeschlossen ist.

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung.

Windows 7 / Vista: Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie "cmd" in die Suchleiste ein.

Windows XP: Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie "Ausführen". Geben Sie "cmd" ein und klicken Sie auf "OK".

Geben Sie den Befehl für die Kassenschublade abhängig von der Schnittstelle ein und drücken Sie die Eingabetaste: Seriennummer: Echo Strg + G> COM#

Parallel: Echo Strg + G> LPT#

Strg + G: Halten Sie die Steuertaste auf der Tastatur gedrückt und drücken Sie den Buchstaben G.

#: Bezeichnet die dem Drucker zugewiesene Portnummer

Die Kassenschublade öffnet sich. Wenn sich die Schublade nicht öffnen lässt, überprüfen Sie, ob alle Kabel richtig angeschlossen und konfiguriert sind, und versuchen Sie es mit einer anderen Portnummer (z. B. COM2 anstelle von COM1).

Herzliche Glückwünsche! Sie haben die mit Ihrem Star Printer verbundene Kassenschublade über die Windows-Eingabeaufforderung erfolgreich geöffnet.

USB-Verbindungen

USB-Drucker erfordern die Installation eines Treibers und unterstützen keine Daten, die direkt an den Port gesendet werden. Daher ist es notwendig, eine zu erstellen Virtuelle serielle Schnittstelle bei Verwendung einer USB-Verbindung.

Dafür sorgen:

Der Drucker ist an den Computer angeschlossen

Die Kassenschublade ist an den Drucker angeschlossen.

Dem Drucker wurde eine virtuelle serielle Anschlussnummer zugewiesen.

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung.

Windows 7 / Vista: Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie "cmd" in die Suchleiste ein.

Windows XP: Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie "Ausführen". Geben Sie "cmd" ein und klicken Sie auf "OK".

Geben Sie den Befehl für die Kassenschublade ein: Seriennummer: Echo Strg + G> COM#

Strg + G: Halten Sie die Steuertaste auf der Tastatur gedrückt und drücken Sie den Buchstaben G.

#: Bestimmt die Portnummer, die dem Drucker vom Dienstprogramm Virtual Serial Port zugewiesen wurde

Die Kassenschublade öffnet sich. Wenn sich die Schublade nicht öffnet, überprüfen Sie, ob alle Kabel richtig angeschlossen und konfiguriert sind. Versuchen Sie, die aktuelle virtuelle serielle Portnummer zu löschen und mit einer anderen Portnummer neu zu erstellen (z. B. COM2 anstelle von COM1). Versuchen Sie dann erneut, den Befehl zu senden.

Herzliche Glückwünsche! Sie haben die mit Ihrem Star Printer verbundene Kassenschublade über die Windows-Eingabeaufforderung erfolgreich geöffnet.

 

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Stichworte:
 


Inhaltsverzeichnis