Wie speichere ich die Quittung im Journal meiner TSP100-Serie mit Windows-PCs?

Du bist hier:
  • Main
  • Thermodrucker
  • Wie speichere ich die Quittung im Journal meiner TSP100-Serie mit Windows-PCs?

Einführung

So konfigurieren Sie den TSP100ECO für On-Demand-Druck.

Der TSP100ECO ist der einzige verfügbare Drucker, der Laden- und Restaurantbesitzern die Möglichkeit bietet, sofort Geld und Papier zu sparen. Dieser intuitive Drucker ist der EINZIGE POS-Drucker, der mit einem oberen Rand von 3 mm (dem Leerzeichen oben auf der Quittung) im Vergleich zu den typischen 11 mm anderer Drucker geliefert wird, wodurch sofort Geld und Bäume gespart werden. Nur der TSP100ECO kann diese Funktion bereitstellen, während noch ein Teilschnitt durchgeführt wird, die nachgefragte Schnittmethode der Einzelhandels- und Gastgewerbebranche.

 

Unterstützte Drucker: TSP100ECO (TSP143ii)

Unterstützte Umgebungen: Windows 7 (32/64-Bit), Windows Vista (32/64-Bit), Windows XP Erforderliche Tools: ZukunftPRNT-Konfigurationsdienstprogramm auf der Installations-CD

 

Was ist On-Demand-Druck?

Jeden Tag stellen Kassierer den Kunden Quittungen für kleine Einkäufe wie ein Fast-Food-Mittagessen zur Verfügung, die fast sofort weggeworfen werden. In einigen Fällen möchte der Kunde möglicherweise überhaupt keine Quittung für diese kleinen Transaktionen.

Der TSP100ECO bietet eine intuitive Option, mit der der Kassierer aufgefordert werden kann, die Quittung auszudrucken oder nicht. Wenn der Kunde die Quittung nicht drucken lassen möchte, kann der Kassierer einfach auf die Schaltfläche „Nein“ klicken, um den Druckauftrag zu überspringen. Die Transaktionsdaten werden automatisch in einem Journal gespeichert, sodass Einzelhändler nachvollziehen können, wann ein Kunde eine Quittung wünscht, und wertvolle Informationen darüber erhalten, wo das Drucken von Gutscheinen am effektivsten ist. Darüber hinaus ist es möglich, die Quittung aus dem Journal bei Bedarf erneut zu drucken.

All dies erfolgt innerhalb des FuturePRNT-Konfigurationsdienstprogramms, dh es werden absolut KEINE Änderungen an der POS-Software vorgenommen!

 

Oben: "Möchten Sie eine Quittung?" Bewahren Sie alle Transaktionsdaten auf, auch wenn der Kunde dies ablehnt.

Zugriff auf die Öko-Einstellungen in ZukunftPRNT

Stellen Sie sicher, dass der TSP100ECO bereits installiert wurde. Der Plug-and-Play-Treiber befindet sich auf der Installations-CD, die mit dem Drucker geliefert wird. Wenn die CD verlegt wurde, kann der Inhalt von der heruntergeladen werden Star Global Support Site kostenlos.

 

Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start und navigieren Sie zu StarMicronics> Star TSP100> Konfigurationsdienstprogramm. Dies öffnet die ZukunftPRNT-Konfigurationsdienstprogramm.

 

Wählen Sie "Star Line Mode (Standard)" und klicken Sie auf "OK".

 

Klicken Sie auf "ECO-Einstellungen".

 

 

Konfigurieren des On-Demand-Drucks

 

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Bei Bedarf aktivieren".

 

Wählen Sie, ob nicht gedruckte Transaktionsdaten gespeichert oder nicht gespeichert werden sollen. (Die Standardeinstellung ist Speichern.)

 

Klicken Sie auf "Änderungen übernehmen".

On-Demand-Druck ist jetzt aktiviert. Wenn eine Transaktion an den Drucker gesendet wird, wird die obige Eingabeaufforderung auf dem Bildschirm angezeigt.

 

Gespeicherte Transaktionsdaten anzeigen

Öffnen Sie den Öko-Bereich des ZukunftPRNT-Konfigurationsdienstprogramm und klicken Sie auf die Schaltfläche "Gespeicherte Daten anzeigen".

 

Klicken Sie unten links im Journalfenster auf die Schaltfläche "Suchen".

 

Geben Sie das Startdatum der Suche ein und klicken Sie auf OK.

 

Geben Sie das Suchenddatum ein und klicken Sie auf OK.

 

Das Journal wird in der linken Seitenleiste ausgefüllt.

 

Markieren Sie einen Eintrag, um die elektronischen Daten im rechten Bereich anzuzeigen.

 

Drucken Sie die Quittung aus, wenn eine physische Kopie benötigt wird.

Stichworte:
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
 


Inhaltsverzeichnis