Importieren und Exportieren von Einstellungen in StarPRNT

Du bist hier:

Einführung:

In diesem Anwendungshinweis wird erläutert, wie Sie Einstellungen in StarPRNT importieren und exportieren. Diese Funktion ist besonders nützlich, um den Zeitaufwand für das Anpassen mehrerer Druckerinstallationen und -sicherungen zu verringern. Mit dieser Funktion können Benutzer alle Einstellungen einmal konfigurieren und dann als XML-Datei exportieren. Diese XML-Datei kann dann auf andere Systeme importiert werden, um alle Einstellungen auf installierten Star-Druckern zu replizieren. Während diese Anweisungen mit dem TSP700II geschrieben wurden, reicht dieses Dokument für die folgenden Modelle aus.

 

Unterstützte Drucker: FVP10, TSP650, TSP700II, TSP800II, SP700, SP500, TUP500, TUP900 *

Unterstützte Druckeremulation: Sternlinienmodus (Standard), ESC / POS-Modus

Unterstützte Schnittstellen: Ethernet *, USB, PoweredUSB, Seriell, Parallel

Unterstützte Umgebungen: Windows 10 (32/64-Bit), Windows 8 (32/64-Bit), Windows 7 (32/64-Bit)

* TUP900 unterstützt keine Ethernet-Verbindung

 

StarPRNT- und Druckerinstallation

Wenn der Sterndrucker bereits auf dem System installiert wurde, fahren Sie mit Exporteinstellungen fort.

 

Wenn der Star-Drucker nicht auf dem System installiert wurde, muss er zu diesem Zeitpunkt mit dem StarPRNT Intelligence-Treiber installiert werden.

 

Kehren Sie nach der Installation des Druckers auf dem System zu diesem Anwendungshinweis zurück und fahren Sie mit Abschnitt 2, Exportieren von Einstellungen, fort.

Einstellungen exportieren

Schließen Sie den Drucker an den PC an und schalten Sie ihn ein. StarPRNT sollte zu diesem Zeitpunkt bereits installiert sein.

 

Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start und navigieren Sie zu StarMicronics> Druckersoftware> Druckerdienstprogramm.

 

Klicken Sie auf "Druckereinstellungen".

 

Nachdem Sie alle gewünschten Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf "Exportieren".

 

Die Einstellungen werden in eine XML-Datei exportiert. Navigieren Sie zum bevorzugten Speicherort, um diese Datei zu speichern und ihr einen eindeutigen Namen zu geben. Klicken Sie dann auf "Speichern".

 

Die XML-Datei wird im angegebenen Verzeichnis gespeichert und kann dazu dienen, die aktuellen Einstellungen in StarPRNT zu archivieren. Diese Datei kann auch auf andere Systeme mit installiertem StarPRNT importiert werden, um die Druckereinstellungen schnell zu replizieren.

 

Einstellungen importieren

Schließen Sie den Drucker an den PC an und schalten Sie ihn ein. StarPRNT sollte zu diesem Zeitpunkt bereits installiert sein.

 

Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start und navigieren Sie zu StarMicronics> Druckersoftware> Druckerdienstprogramm.

 

Klicken Sie auf "Druckereinstellungen".

 

Klicken Sie auf "Importieren".

 

Navigieren Sie zum Speicherort der XML-Datei und klicken Sie auf "Öffnen".

 

StarPRNT lädt automatisch die Einstellungen, die in der gerade importierten XML-Datei gespeichert sind. Klicken Sie auf "Speichern", um diese Konfiguration auf dem Drucker zu speichern.

 

Der Drucker setzt sich selbst zurück und bestätigt, dass die Einstellungen korrekt gespeichert wurden. OK klicken".

 

Herzliche Glückwünsche! Sie haben StarPRNT-Einstellungen erfolgreich exportiert und importiert.

 

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Stichworte:


 
Inhaltsverzeichnis